Rezepte

Vitamin-Power-Dessert

Megabasen als Dessert

Zubereitung:
1 Becher Fruchtjoghurt
1 Becher Schlagrahm
1 Banane
1 Zitrone
1 EL Himalayahonig oder Honig
1 EL Erdmandeln
1 TL Megabasen Pulver

Zerdrücken Sie die 2 Bananen mit der Gabel, geben Sie die ausgepresste Zitrone darüber und vermischen Sie alle anderen Zutaten zu einem Brei. 1/3 des Schlagrahms heben Sie unter, mit dem restlichen Schlagrahm, frischen Früchten (z.b. Bananen, Erdbeeren, Himbeeren) oder auch Datteln garnieren.

Vitamin-Power-Drink

Megabasen als Drink

Zubereitung:
0,25 I Orangensaft
1 EL Himalayahonig oder Honig
1 EL Erdmandeln
1 TL Megabasen Pulver

Alle Zutaten mit einem Rührstab rühren, 10 Minuten stehen lassen und nochmals aufrühren (der Drink wird hierdurch sämiger).

Vitaminbombe

Zubereitung:
Orangen
Mandarinen
Grapefruit
Äpfel
Birnen
(je nach Bedarf)

Zitrusfrüchte auspressen, Äpfel und Birnen schälen und in kleinere Stücke schneiden und alles mit dem Stabmixer im ausgepresstem Saft aufmixen.  Zum Munter werden bestens geeignet!

Basische Rezepte

Zucchinisalat

Zubereitung:
2 kl. Zucchini (ca. 200 g)
2 kl. Karotten (ca. 160 g)
2 EL Zitronensaft
Kristallsalz
Cayennepfeffer
2 TL scharfer Senf
3 EL kaltgepresstes Öl
3 Stängel Minze

Die Zucchini waschen, Karotten schälen und beides mit einem Sparschäler der Länge nach in Streifen schneiden.
Zitronensaft, Salz, Cayennepfeffer, Senf u. Öl verrühren und mit dem Gemüse mischen und die Minze Blättchen grob hacken und über den Salat streuen.

Salatteller mit Orange

Zubereitung:
2 unbehandelte Orangen
1 EL Zitronensaft
Kristallsalz
schwarzer Pfeffer
gemahlener Koriander
3 EL Olivenöl (kaltgepreßt)
100 – 150 g Blattsalate (nach Saison)
2 Tomaten
1 EL Mandelblättchen 

Das Öl mit einem Schneebesen unterschlagen und pikant abschmecken.
Die Orange heißt abwaschen, gut abtrocknen und etwas Schale fein abreiben. Den Saft einer Orange auspressen, die 2 Orange filetieren. Orangenschale- u. Saft, Essig, Salz, Pfeffer u. Koriander verquirlen,
Salatblätter waschen, gründlich trocken schütteln und mundgerecht zerzupfen, auf 2 Teller verteilen. Tomaten waschen und achteln, ebenfalls verteilen. Die Orangenfilets darauf legen und Marinade gleichmäßig darüber träufeln. Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne, goldbraun rösten und über den Salat streuen.

Gemüserösti

Zubereitung:
Gekochte kalte Kartoffel
rote Paprikaschote
grüne Paprikaschote
Lauch
Zwiebel
Karotten
Sellerie
Rosmarin
Knoblauch
Kristallsalz
Pfeffer
etwas Öl

Die kalten geschälten Kartoffel in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, Paprikaschoten entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Karotten waschen putzen und in feine Scheiben schneiden, Sellerie ebenfalls putzen und waschen und in feine Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Zuerst die Kartoffel in heißem Fett anbraten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dann nacheinander die Karotten, Sellerie, Zwiebel, Lauch und Paprika anrösten bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Mit den Paprikaschoten nur mehr kurz rösten, da sie sonst bitter werden.
Alles mit den Kartoffel mischen, mit Rosmarin, Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, nochmals erwärmen, vom Feuer nehmen und zugedeckt etwa 10 Minuten durchziehen lassen, mit Salat und Joghurtdressing servieren.

Karotten – Zucchinigemüse

Zubereitung:
Karotten
Zucchini
Frischer Petersiel
Kristallsalz
Pfeffer
Ein paar Tropfen Olivenöl

Karotten und Zucchini waschen. Karotten schaben oder wenn nötig mit dem Sparschäler schälen. Beides in fingerdicke Viertel Schneiden, sieht dann aus wie Dreiecke. Zuerst die Karotten im Olivenöl anbraten, dann die Zucchini dazu (Karotten haben eine längere Garzeit), beides gut durchrösten. Temperatur zurückdrehen, Gewürze hinein geben und zugedeckt etwa 10-15 min. bissfest garen. Zum Schluss noch den frisch gehackten Petersiel untermischen!
Herrliche Beilage, weil es auch sehr appetitlich aussieht.

Apfel-Porree-Suppe mit Sesam

Zubereitung:
500 Gramm Porree
2 Essl. Olivenöl
1 Essl. Mildes Currypulver
1 Teel. Edelsüßpaprika
1 Ltr. Gemüsebrühe
2 Äpfel
2 Essl. Zitronensaft
2 Essl. ungeschälte Sesamsaat
Kristallsalz
Frisch gemahlener Pfeffer

Den Porree putzen, der Länge nach einschneiden und gründlich abspülen. Die Stangen schräg in 1 cm breite Ringe schneiden. Die Porreeringe in einem Esslöffel heißem Olivenöl andünsten. Curry und Paprikapulver darüber stäuben und kurz mitdünsten. Die Gemüsebrühe zugeben und alles einmal aufkochen. Ein Apfel abspülen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel grob reiben und zur Suppe geben. Alles bei kleiner Hitze sieben bis zehn Minuten kochen lassen.
In der Zwischenzeit den anderen Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel jeweils in vier Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Die Apfelspalten im restlichen Olivenöl auf beiden Seiten eine Minute braten und mit Sesam bestreuen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf vorgewärmte Teller verteilen, mit den gebratenen Apfel-Sesam-Spalten garnieren.

Auberginenpueree (Mit Tomaten und Oliven)

Zubereitung:
750 Gramm Auberginen
200 Gramm Zwiebeln
500 Gramm Reife, aromatische Tomaten
5 Essl. kalt gepresstes Olivenöl
100 Gramm Schwarze Oliven
3 Essl. Kräuter; Basilikum, Thymian
— Oregano, wenig Rosmarin
2 Essl. Zitronensaft
Schwarzer Pfeffer
Kristallsalz

4/5 vom Öl in einem breiten Topf mässig erhitzen, und die Zwiebeln darin andünsten. Auberginen und Tomaten zufügen und das Gemüse im offenen Topf bei starker Hitze dünsten, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.
Die Zwiebeln grob hacken. Die Auberginen in 1 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, enthäuten und würfeln. Dabei den Stielansatz entfernen.
Die Oliven entkernen und in Streifen schneiden. Das restliche Öl und die Oliven unter das Gemüse mischen. Die Kräuter dazugeben und das Pürree mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.
Schmeckt lauwarm oder kalt sehr gut.

Basilikumtomaten

Zubereitung (4 Personen):
4 Fleischtomaten
2 Essl. Olivenöl
1 Essl. Zitronensaft
1 Teel. frisches Basilikum
Kristallsalz
Schwarzer Pfeffer

Fleischtomaten in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Olivenöl, Zitronensaft, Basilikum zu einer Marinade verrühren. Die Tomatenscheiben mit der Marinade bestreichen. Auf einem geölten Rost 3 Minuten grillen. Scheiben wenden und mit der restlichen Marinade bestreichen ebenfalls 3 Minuten grillen.
 Vor dem Servieren mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.

Bohnen-Gemüse-Eintopf

Zubereitung ( 4 Portionen):
1 Bund Fruehlingszwiebeln, gehackt
1 mittl. Zwiebel, gehackt
2 Essl. Olivenöl
½ Ltr. Helle Gemüsebrühe
100 gr Getrocknete (Kidney-)Bohnen
        über Nacht eingeweicht
75 gr Zucchini in Scheiben geschn.
75 gr Prinzessbohnen kleingeschnitten
100 gr Tomaten, abgezogen und in
            Stücke geschnitten
1 Essl. Tomatenmark
Kristallsalz
Pfeffer
1 Essl. Basilikum fein gehackt
3 Essl. Petersilie fein gehackt
25 Gramm Kurz Makkaroni Vollweizenmehl

Sie können diese Suppe mir den ersten sechs Zutaten (also einschließlich der Bohnenkerne) gut im voraus zubereiten. Doch wenn erst einmal die frischen Gemüse und die Kräuter dazugegeben wurden, sollte sie nicht wieder aufgewärmt werden.In einem großen Topf mit schwerem Boden die Zwiebel  in dem Öl 3-4Min. weich dünsten.
Die Gemüsebrühe und die gründlich abgetropften Bohnenkerne hinzufügen, zum Kochen bringen und 20Min. sprudelnd kochen lassen. Die Hitze reduzieren und zugedeckt 30Min. köcheln lassen. Nun die Zucchini, die grünen Bohnen und die Tomaten dazugeben, das Tomatenmark darunter rühren und weitere 20 Min. köcheln lassen.
Kräftig salzen und pfeffern. Das Basilikum, 2EL von der Petersilie. Mit der restlichen Petersilie bestreuen und sehr heiß servieren.

Borscht Vegetarisch

Zubereitung (4 Portionen):
4 Rote Bete
4 Tassen Molke Mineral ( 1 Liter )
1 Zwiebel, gehackt
1 Karotte, gehackt
4 Stangen Sellerie, gehackt
2 Tomaten, geschält, ohne Samen, grob gehackt
Kristallsalz
Pfeffer

GARNITUR: Meerrettich, Dill    Rote Bete weich kochen, schälen. In einem Topf Gemüsebrühe, Zwiebel, Karotte, Sellerie und Tomaten zum Kochen bringen, Salz und Pfeffer. 30 min simmern. Bete in Julienne schneiden, weitere 10 min köcheln.
In Suppenschüsseln geben, mit einem Klecks Meerrettich verzieren und gehackten Dill überstreuen.

Bunte Gemüsesuppe

Zubereitung ( 2 Portionen ):
1 Fenchelknolle
2 Tomaten
1 Stange Lauch
200 Gramm Grüne Bohnen
1 Kohlrabi
200 Gramm Kartoffeln
1 Lorbeerblatt
1 Handvoll Kräuter
600 ml Gemüsebrühe
weißer Pfeffer

en Römertopf wässern. Den Fenchel waschen und in Streifen schneiden. Die Tomaten überbrühen und häuten. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Die Bohnen waschen, von den Enden und den Fäden befreien. Den Kohlrabi dünn schälen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, die während des Kochens zerfallen und so die Suppe etwas sämiger machen.
 
Alle vorbereiteten Zutaten in den Römertopf füllen, das Lorbeerblatt zugeben und pfeffern. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, hacken und hinzufügen, mit Gemüsebrühe aufgießen. Den Römertopf schließen und in den kalten Backofen stellen. Auf 200 Grad etwa 1 Stunde garen.
 
Die fertige Gemüsesuppe abschmecken, in tiefe Teller verteilen

Gemüse-Gulasch

Zubereitung ( 8 Portionen ):
1 Essl. Olivenöl
1 Tasse Zwiebeln, gehackt
5 große Tomaten
1 ½ Teel. Kristallsalz
¼ Teel. Zucker
¼ Teel. Pfeffer
2 Tassen Kartoffeln ½ cm Würfel
1 ½ Tassen Grüne Bohnen, 2cm Stücke
1 Tasse Möhren ½ cm dicke Scheiben
2 mittlere. Maiskolben

In einem großen Topf werden die Zwiebeln in Olivenöl glasig gedünstet. Die Tomaten werden in kleine Würfel (2cm oder kleiner) geschnitten und zu den Zwiebeln gegeben. Ebenso Salz, Zucker und Pfeffer. Zugedeckt ca. 20 Min. schmoren lassen. Die Maiskolben werden von den Blättern und „Haaren“ befreit und abgespült. Nun werden die Kerne mit einem scharfen Messer abgeschnitten (man kann auch Tiefkühl-Mais oder Dosenmais verwenden). Man gibt die Kartoffeln, Bohnen und Möhren zu der Tomatenmasse und kocht alles nochmals 20 Min. Dann werden die Maiskörner beigefügt und nochmals 10-15 Min. mitgekocht. Wenn das Gemüse gar ist, wird es heiß serviert.

Karottensuppe

Zubereitung (4 Portionen):
300 Gramm Karotten
200 Gramm Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1 Ltr. Brühe
Kristallsalz
Pfeffer, frisch gemahlen
Kräuter, nach Belieben

Karotten und Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Karotten zusammen mit den Zwiebeln, andämpfen, Kartoffeln zufügen und mit dem Lorbeerblatt und den Nelken in der Brühe weich kochen. Wenn man möchte, das Gemüse mit dem Mixstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Servieren fein gehackte Kräuter darüber streuen.

Rote-Bete-Orangen-Salat

Zubereitung (4 Portionen):
850 Gramm Rote Bete; ca. 200 g Knollen
Kristallsalz
125 ml Orangensaft frisch gepresst
3 Essl. Zitronensaft
1 Essl. Olivenoel
Pfeffer, fein aus der Mühle
2 Frühlingszwiebeln
6 Orangen
30 Gramm Mandelblättchen

Die Stiele der Rote-Bete-Knollen etwas kürzen. Die Knollen in reichlich kochendem Salzwasser in ca. 45 Minuten bissfest garen. Rote Bete abgießen, kalt abspülen und schälen. Knollen in Spalten schneiden und abkühlen lassen.
Orangensaft, Zitronensaft und Olivenöl in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren. Und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vier Esslöffel Marinade über die Rote-Bete-Spalten träufeln (bei 4 Portionen) und durchziehen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebelringe unter die restliche Marinade heben. Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten vorsichtig herausschneiden. Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite legen.
 Die Rote-Bete-Spalten in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und mit den Orangenfilets auf Tellern anrichten. Die Frühlingszwiebeln mit der Marinade über die Rote Bete und die Orangen verteilen. Alles mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Kartoffelgulasch

Zubereitung:
Kartoffelgulasch
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
800 g kleine, neue Kartoffeln
4 kleine Zwiebeln
Olivenöl
Kristallsalz
Pfeffer
4-6 TL scharfes Paprikapulver
500 ml Gemüsefond
4 EL Ajvar (Paprikazubereitung)
200 g Pfifferlinge, Champignons oder sonstige Pilze
4 EL Schnittlauchröllchen

Die Paprika vierteln und putzen, und mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Im vorgeheitzten Backofengrill auf der obersten Schiene so lange grillen, bis die Haut dunkel wird.
Dauert ca. 15 Minuten und unbedingt frische Paprika verwenden.
Mit einem feuchten Tuch bedecken und abkühlen lassen. Die Kartoffeln gründlich waschen, oder schälen. Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden.

Kartoffeln und Zwiebeln im Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Gemüsefond und Ajvar zugeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten garen. Die abgekühlten Paprika häuten und in 2 cm große Stücke würfeln. Die Pilze putzen. Beides nach 20 Minuten zugeben und unter ständigen umwenden den größten Teil der Flüssigkeit reduzieren. Vorsicht brennt schnell an.

Eventuell nachwürzen und mit Schnittlauch bestreuen.

Apfelkompott mit Erdmandeln

Zubereitung:
1-2 Äpfel
1-2 EL Erdmandeln

Äpfel schälen, klein schneiden und mit Wasser dünsten.
Erdmandeln dazugeben

Mangopüree mit Erdmandeln

Zubereitung:
1 Banane
1 Mango
1-2 EL Erdmandeln

Banane und das Fruchtfleisch einer Mango pürieren
Erdmandeln dazugeben

Mittagessen:

Gebackene Pilze auf Salat

Zubereitung:
Feldsalat
Radicchio
Coktailtomaten
Schnittlauch
200 g Austernpilze
Olivenöl
1 Knoblauchzehe

Dressing: Kristallsalz, Zitronensaft, Olivenöl und Kräuter

Abendessen:

Tomatensuppe

Zubereitung:
250 g Tomaten
½ klein geschnittene Zwiebel, Olivenöl
Kristallsalz
Pfeffer
1 EL Kräuter der Provence
Schnittlauchröllchen

Tomaten waschen, die Stilansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch grob würfeln. Das Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel darin anbraten, Tomaten und Gewürze dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Die Mischung durch ein Sieb passieren und nochmals abschmecken. In ein Teller gießen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Backrezepte

Plätzchen

Zubereitung:
100 gr Butter
150 gr Urzucker
1 Prise Kristallsalz
2 Eier miteinander verquirlen.

250 gr Buchweizen
250 gr Erdmandeln

1 gehäuften Teelöffel Weinstein- Backpulver miteinander vermischen und den verquirlten    Zutaten hinzugeben, nach Belieben
Zimt oder Vanilleextrakt dazu und alles gut miteinander verkneten.
Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Teig ausrollen und ausstechen, kleine Häufchen auf Backoblaten verteilen oder mit der Hand formen (z.B. Kugeln) verzieren mit Rosinen, Zedernnüssen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskernen, Mandelblättern oder nicht so gesunden Schokoraspeln
30-40 min. backen bei ca. 150 °C

Kuchen

Zubereitung:
100 gr Butter
100 gr Birkenzucker
2 Eier,
1 Prise Kristallsalz miteinander verquirlen.  

200 gr Dinkelmehl
100 gr Buchweizen
150 gr Erdmandeln

1 Päckchen Weinstein-Backpulver    Miteinander vermischen und den verquirlten Zutaten hinzugeben. Alles  zusammen mit 100- 150 ml Sojamilch verkneten, je nach Geschmack Rosinen, 1-2 pürierte Bananen oder Schokoraspel unterheben.

50-60 min. backen bei 175°C

Brot

Zubereitung:
250 gr Dinkelmehl
150 gr Buchweizen
150 gr Braunhirse
1 Päckchen Weinstein- Backpulver
1 Essl. Kristallsalz
1 Prise Pfeffer

Miteinander vermischen.    2-3 Essl. Olivenöl und ca. 200- 250 ml Wasser während dem Kneten (auch in Küchenmaschine) hinzugeben
in Kastenform 50-60 min backen bei 175°C

Apfelbrot

Zubereitung:
1 ½ kg Äpfel schälen und raspeln
450 – 480 gr. Urzucker
3 TL Zimt
1 EL Kakao
1 Messerspitze Piment und 1 Messerspitze Nelken oder 1 – 2 EL Lebkuchengewürz
125 ml Rum
300 g ganze Nüsse oder 100 g Mandelstifte und 200 g gehakte Nüsse
250 g Rosinen
300 g Feigen (grob haken)
je 125 g Zitronat und Orangeat   oder 200 – 250 g getrocknete  Aprikosen

Die Zutaten in einer Schüssel vermengen und zugedeckt über Nacht ziehen lassen.
1 kg Dinkel-Vollwertpulver und 2 Päckchen Backpulver unterkneten.
Teig in 2 Kastenformen füllen und bei 175 – 180 ° ca. 90 Minuten backen.
Das Apfelbrot in Alufolie aufbewahren.

Die Kombination bzw. Menge ist vom jeweiligen Anwendungszweck abhängig und geht aus der Produktinformation hervor.  Es können je nach individuellem Geschmack viele kreative Lösungen gefunden werden. Neue Zubereitungsanregungen nehmen wir gern von Ihnen entgegen.

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Schreiben Sie uns und bleiben Sie mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen gerne!